Die Entdeckung des anderen Geschlechts

Am Beginn der Partnerschaft besitzt ein jeder Kontakt zum neuen Geliebten etwas Interessantes. eine Gefühlsregung, einen Menschen in allen seinen Fassungen erst noch kennen zu lernen und noch viele Facetten von sich selber nicht gezeigt zu haben, produziert Schmetterlinge im Bauch. Dieses kribbeln macht eben die intensiven Gefühle zum neuen Lebenspartner zu etwas relativ Einzigartigem. Selten findet es statt, dass die Libido danach, sich gegenseitig zu erkunden bzw. dem neuen Lebenspartner etwas Gutes zu tun bereits zu Anfang einer Beziehung über Sextoys angekurbelt werden müssen.

Ein jedes Zusammenkommen bietet einen einzigartigen Liebreiz von was Neuem, Anfänglichem. Aber wieviel bietet sich darauffolgend? Verständlich ist, dass nach einem 12-Stunden Werktag bzw. Stress mit Chef oder Kunden Körper und Seele erstmal runterfahren und sich sammeln sollten. Ein Bad, die heiße Tasse Tee, die Lieblingsmusik und ein schönes Abendessen tun etwas dazu, wodurch die Person zur Ruhe gelangen kann. Aber auch danach sind einige Menschen noch nicht wirklich im Stande sich gehen zu lassen bzw. bereit, sich ohne weiteres auf sämtliche intimen Ideen oder Hoffnungen des Liebsten einzulassen. Rotwein senkt zwar die Hemmschwelle und mag ab und zu nützlich sein. Ungefährlicher für die regelmäßige Verwendung sind aber Sextoys. Sextoys dürfen vom Partner, welcher Lust auf Zärtlichkeit sowie Sex hat, dazu verwendet werden, die Libido des Liebsten anzukurbeln bzw.

seine Libido auf die eigene Ebene anwachsen zu lassen. Mit einem Sextoykönnen beide Lebenspartner die Intimität bzw. den Sex gleichartig auskosten. Sind bereits einmal Kinder im Haus, ist die Zeit, in der Sex bzw. das Genießen seiner privaten Phantasien möglich sind, sonderlich begrenzt. Die Nächte werden besonders in der Anfangszeit mit Babys enorm strapaziert und Schlafmangel bekanntermaßen tödlich für Libido und persönliche Kontakte. Ab und zu hört man bei Partnern, dass die Damen den Sex über sich ergehen lassen, weil der Mann es ja nötig hat. In Wahrheit aber ist Streicheln sowie Geschlechtsverkehr für alle beiden Ehepartner selbst in jener mühseligen Periode der Beziehung wesentlich und beruhigend. Er sollte sich demnach nicht bloß nehmen, was er benötigt, denn hiermit die wichtige Ausgangsebene für die gute Bindung zerstört wird. Zuversicht und Einfühlungsgabe füreinander. Sextoys bieten ihm eine hervorragende Möglichkeit, die Lust der Gemahlin anzukurbeln, womit auch sie den Sex erneut auskosten kann. Sextoys fördern, die kurze Zeit, das oft in dieser Zeit bleibt, sinnvoll für alle beiden Liebespartner zu fördern. Das kann schon selbst ein früher Morgen sein, zu dem alle beiden Gefährten einigermaßen aufgeweckt sind. An Stelle der Tasse Tee, die ihren Kreislauf in Schwung bringt, bringen Sextoys die Libido der Frau auf Trab und beflügeln die schlummernden, erotischen Gefühle. Jedoch selbst die Dame kann sich Sextoys selbst zu Nutze machen: nicht nur, um ihre eigene Lust zu steigern. Selbst die Lust des Mannes reagiert erfreulich auf den Gebrauch vom Sextoy.



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!